Frankfurt am Main

06.01.2014

Man mag es kaum glauben, aber tatsächlich hasse ich eines an der Fotografie fast schon: das Bearbeiten danach. Selten kann ich mich dazu durchringen mehr als vier oder fünf Bilder von einem Tag zu bearbeiten und zu veröffentlichen. Aber unbearbeitet stelle ich natürlich auch nichts hierher, deshalb muss man mit mir eben ganz geduldig sein.
Meine Stärke ist das nicht unbedingt, aber dafür freue ich mich nach fast zwei Monaten umso mehr, wenn ich die Bilder dann tatsächlich sehe. Denn so kommen dann die ganzen Erinnerungen von dem tollen Tag wieder hoch.




Die Bilder sind bei einem mehr oder weniger spontanen Trip nach Frankfurt Anfang November entstanden. Ja richtig, Anfang November, nur um nochmal zu betonen, welche Geduld man hier braucht.
Oben rund um den "Eiserner Steg", wo scheinbar lebensmüde Passanten, doch tatsächlich Möwen gefüttert haben und beinahe selbst gefressen wurden. Unten dann alles vom Main Tower aus, auf dem wir uns dann mehrere Stunden alles ab-gefroren hatten - Tipp: Die im Boden eingelassenen Lampen heizen richtig! Einfach drauf setzen und genießen.




Kenner merken vielleicht, dass wir uns immer in Fuß-weite vom Bahnhof aufgehalten haben. Das nächste Mal wird's ja vielleicht etwas abenteuerlustiger. Allein schon wegen dem ersten Blick hat sich der Tag aber gelohnt, das ist nämlich für ein Foto-Projekt für die Schule. Wenn ich das dann endlich fertig habe, wird hier sicher etwas zu sehen sein.

Kommentare:

  1. Die Bilder sind wirklich sehr schön geworden und habe auf meinem Blog auch gestern Bilder veröffentlicht, die schon Mitte November entstanden sind. Möchte auch möglichst das beste aus den Bildern rausholen :)

    Liebe Grüße,
    Vita

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, das sind wirklich tolle Bilder! Das sind einfach unglaublich schön aus mit den Lichtern bei den letzten Fotos :)

    AntwortenLöschen

 
"Midnight" Design by Mira @CopyPasteLove | Header Brushes by mydeadponystock